On Tour | Taghazout |

Taghazout – ein Traum für jeden Surfer

Es war schon immer ein Kindheitstraum von mir nach Marokko zu fliegen – 1001-Nacht wahr werden zu lassen ….Die letzten Tage vor dem Urlaub vergehen einem viel zu langsam – ich eiferte sehnlichst dem Abflugdatum entgegen. Nach schlaflosen Nächsten (bedingt durch die Aufregung) und etlichen Einkäufe für den Urlaub war es nun soweit.Das Glück stand bei der Abreise leider nicht auf unserer Seite. Nachdem ich ein paar Tage vorher zwei Tickets für den Flixbus nach Zürich gebucht hatte und ich mich wohlgemerkt sehr darüber gefreut habe, das wir ein wenig Geld gespart hatten, verflog auch meine Freunde ziemlich schnell. Wohlgemerkt, eine viertel Stunde vor Abfahrt hat uns Flixbus mitgeteilt, dass der Bus über eine Stunde Verspätung hat und wir somit den Flug nach Agadir verpasst hätten. Dank unserer Flexibilität haben wir in letzter Minute zwei Zugtickets vom Auto aus gebucht – der 1 1/2 stündigen Zugfahrt nach Zürich stand nichts mehr im Wege.
Bis auf den kleinen Schock verlief die Anreise nach Agadir reibungslos.

Nun möchte ich euch das Hotel vorstellen, in dem wir sieben Nächte residierten.
Das Hotel heißt Hyatt Place  und befindet sich in Taghazout (auf das Dorf Taghazout werde ich weiter unten genauer eingehen).  Das Hotel befindet sich auf einem Berg, daher ist es etwas von dem kleinen, gemütlichen Surfer- und Fischerdörfchen abgelegen. Mit dem Taxi lässt sich Taghazout einfach erreichen.
Und nun ein paar kleine Eindrücke von dem Hotel

Hyatt Place Taghazout

– Außenanlge –
– Frühstückslocation –
– Poolanlage –

 

Munga Guest House (Geheimtipp)

Mit dem Hotel eigenen Shuttle konnte man zum Strand, welcher rund 1,6km vom Hotel entfernt  ist fahren. Von dort aus war das Dorf Taghazout nicht mehr weit entfernt.

Taghazout selbst, ist ein kleines Dorf, welches viel Charme hat. An jeder Ecke findet man kleine Surfershops – nicht ohne Grund ist Taghazout bei den Surfern bekannt, da man hier beste Voraussetzungen zum Surfen hat.
Inmitten der engen Gassen sind wir auf ein wirklich traumhaftes Gästehaus gestoßen, welches von außen eher unscheinbar wirkt. Wenn ihr in Taghazout sein solltet, würde ich euch das Munga Guest House auf jeden Fall empfehlen. Man hat einen bombastischen Ausblick auf das Meer, ein wirklich superleckeres 3-Gänge-Menü, welches man sich übrigens selber zusammenstellen kann. Wie ihr aus den Bilder sehen könnt hatten wir zur Vorspeise eine gemischte Platte mit Tintenfische, zum Hauptgang ein Entrecôte mit frischem Gemüse und als Nachtisch gab es Panna Cotta. Das Essen war wirklich bombastisch !!! 🙂
Zudem hat das Munga Guest House eine wirklich geschmackvolle Einrichtung und super nettes Personal, welches überwiegend aus England oder Australien stammt.
Mein kleiner Geheimtipp für euch 🙂

Processed with VSCO with a6 preset
– Et Voilà – die wohl beste Vorspeise der Welt –
-Entrecôte mit frischem Gemüse –

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset

Processed with VSCO with a6 preset
– Dinner-Location –

 

Agadir

Einen Nachmittag verbrachten wir in der nächst größeren Stadt, Agadir.
Agadir selbst eignet sich eher für einen Bade-, Strandurlaub. In meinen Augen hat die Stadt Agadir nicht so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten – was ich euch aber empfehlen kann ist die „La Médina d’Agadir„.
Es ist interessant diese künstlich aufgebaut Medina zu besuchen, da das Erdbeben in den 60ern Jahren die komplette Stadt erschüttern lies. Traditionelle Kunsthandwerke, wie z.B. Schmuck und Tücher können dort erworben werden. Die Medina liegt zwar etwas außerhalb von der Innenstadt Agadir, ist aber auf jeden Fall eine Fahrt wert.


 

 

Advertisements

One thought on “On Tour | Taghazout |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s